Rückblick und Zeitplan

Nord Stream 2 plant die Entwicklung und den Betrieb einer modernen und effizienten Pipeline, um die sichere und zuverlässige Erdgasversorgung in Europa zu gewährleisten. Der folgende Zeitplan gibt einen Überblick über Meilensteine in der Entwicklungs- und Implementierungsphase.

Nord Stream successfully completedNord Stream successfully completedNord Stream successfully completed
Feasibility study into pipeline extensionFeasibility study into pipeline extensionFeasibility study into pipeline extension
Initial international consultation beginsInitial international consultation beginsInitial international consultation begins
Nord Stream 2 AG founded in Zug, SwitzerlandNord Stream 2 AG founded in Zug, SwitzerlandNord Stream 2 AG founded in Zug, Switzerland
Nord Stream 2 selects pipe suppliersNord Stream 2 selects pipe suppliersNord Stream 2 selects pipe suppliers
Coating and logistics tender awardedCoating and logistics tender awardedCoating and logistics tender awarded
Permitting process beginsPermitting process beginsPermitting process begins
Pipe deliveries beginPipe deliveries beginPipe deliveries begin
Pipe coating beginsPipe coating beginsPipe coating begins
Scheduled completion of Nord Stream 2Scheduled completion of Nord Stream 2Scheduled completion of Nord Stream 2

Nord Stream erfolgreich fertiggestellt

Die Nord Stream-Pipeline wird innerhalb des Budgets und des Zeitplans umgesetzt. Das Projekt hat in der gesamten Branche neue Maßstäbe für Umweltschutz, Gesundheit, Sicherheit sowie den Einbezug der Öffentlichkeit gesetzt.

Machbarkeitsstudie zur Pipeline-Erweiterung

Nord Stream führt eine Machbarkeitsstudie für zwei potentielle zusätzliche Pipelinestränge durch. Diese Studie ermittelt zusätzlichen Importbedarf für den europäischen Gasmarkt.

Beginn der ersten Konsultationen

Nord Stream initiierte erste Gespräche zu einer möglichen Erweiterung der Pipeline in der Ostsee mit Russland, Finnland, Schweden, Dänemark und Deutschland sowie zentralen Stakeholdern in anderen Ländern des Baltikums.

Nord Stream 2 AG wird in Zug, Schweiz, gegründet

Die Nord Stream 2 AG ist eine Gesellschaft für die Planung, den Bau und den anschließenden Betrieb der Nord Stream 2-Pipeline. Die Unternehmensanteile werden von der PJSC Gazprom gehalten. Das Projekt wird von Uniper, Wintershall, Shell, OMV und Engie unterstützt.

Nord Stream 2 trifft Entscheidung für Rohrlieferanten

März: Nord Stream 2 AG wählt die Lieferanten für die Pipeline-Rohre aus. Insgesamt werden Rohre mit großem Durchmesser für die zwei Leitungsstränge – mit einer Länge von 2.500 km – bestellt: Europipe (40 Prozent), United Metallurgical Company (33 Prozent), und Chelyabinsk Pipe-Rolling Plant (27 Prozent).

Betonummantelungs- und Logistikvertrag unterzeichnet

September: Nord Stream 2 erteilt der niederländischen Wasco Coatings Europe BV den Auftrag zur Betonummantelung und Lagerung der rund 200.000 Rohre. Die Betonummantelung findet in Kotka (Finnland) und Mukran (Deutschland) statt.

Beginn des Genehmigungs­prozesses

September: Der formelle Genehmigungsprozess beginnt mit der Einreichung der ersten Unterlagen. Nord Stream 2 führt Studien durch und bezieht alle neun Länder entlang der Pipeline in die Konsultationen ein.

Beginn der Rohrlieferungen

September/Oktober: Die ersten Rohre werden an die Betonummantelungswerke in Kotka (Finnland) und Mukran (Deutschland) ausgeliefert. Das nachhaltige Logistikkonzept von Nord Stream 2 nutzt emissionsarme Transportarten auf insgesamt möglichst kurzen Strecken.

Beginn der Betonummantelung

Anfang 2017 beginnt die Betonummantelung. Die Betonschicht verdoppelt das Gewicht der Rohre und sorgt so für zusätzliche Stabilität und Sicherheit auf dem Meeresboden.

Geplante Fertigstellung von Nord Stream 2

Nord Stream 2 geht planmäßig voran. Der Projektplan sieht die Fertigstellung der beiden Pipelinestränge bis zum Ende des Jahres 2019 vor.