Das Nord Stream 2-Projekt schreitet wie geplant voran. Bislang wurden in der Ostsee mehr als 200 Kilometer der Pipeline verlegt.

Nord Stream 2 hat mehr als 200 Kilometer Pipeline verlegt

6. November 2018 | Zug (Schweiz) | Das Nord Stream 2-Projekt schreitet wie geplant voran. Bislang wurden in der Ostsee mehr als 200 Kilometer der Pipeline verlegt. Etwa 20 Schiffe sind gleichzeitig im Einsatz, um die Fertigstellung der Pipeline innerhalb des Zeitrahmens zu ermöglichen.

Das Verlegeschiff Castoro Dieci hat seine Arbeiten im Greifswalder Bodden in Deutschland abgeschlossen. Die Audacia verlegt weiterhin die Pipeline in den deutschen Hoheitsgewässern, während die Solitaire in der finnischen ausschließlichen Wirtschaftszone tätig ist. Alle Arbeiten werden in Übereinstimmung mit den erteilten Genehmigungen durchgeführt.

Alle 200.000 Stahlrohre, die für die Pipeline benötigt werden, wurden von den Rohrwerken an die beiden Ummantelungswerke geliefert. Bislang sind über 72 Prozent der Rohre ummantelt worden. Sie werden rund um die Uhr von den Logistikzentren an die Verlegeschiffe geliefert.

Weitere Bilder von der Verlegung der Pipeline finden Sie in der Bibliothek.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK