Insgesamt wurden 1.855 Kilometer der Nord Stream 2-Pipeline durch die Ostsee in russischen, finnischen, schwedischen und deutschen Gewässern verlegt.

Drei Viertel der Nord Stream 2-Verlegung abgeschlossen

26. August 2019 | Zug (Schweiz) | Insgesamt wurden 1.855 Kilometer der Nord Stream 2-Pipeline durch die Ostsee in russischen, finnischen, schwedischen und deutschen Gewässern verlegt. Dies entspricht 75 Prozent der Gesamtlänge der beiden Pipelinestränge. Die Nord Stream 2 AG fährt mit der Umsetzung des restlichen Viertels des Projektes fort. 

Die Rohrverlegung beider Stränge der Pipeline wurde bereits in deutschen Hoheitsgewässern und finnischen Gewässern fertiggestellt. Zurzeit wird in russischen Gewässern verlegt. An den Anlandestationen in Deutschland und Russland sind die Bauarbeiten bereits fortgeschritten.

Alle benötigten Rohre des Pipelinesystems wurden mit Beton ummantelt. Die Logistikaktivitäten nähern sich dem Abschluss. In Hanko, Finnland, und Karlshamn, Schweden, wurden diesen Sommer die letzten Rohre auf Pipeline-Verlegeschiffe verladen. Die Lagerung und Logistik an den Logistikknotenpunkten in Kotka, Finnland, und Mukran, Deutschland, wird fortgeführt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK