Insgesamt 1.000 Kilometer der Erdgaspipeline Nord Stream 2 sind bereits in finnischen, schwedischen und deutschen Gewässern verlegt worden.

1.000 Kilometer der Nord Stream 2-Pipeline verlegt

  • Betonummantelung in Kotka wurde abgeschlossen

11. April 2019 | Zug (Schweiz) | Insgesamt 1.000 Kilometer der Erdgaspipeline Nord Stream 2 sind bereits in finnischen, schwedischen und deutschen Gewässern verlegt worden. 

Zwei von Allseas betriebene Verlegeschiffe, die Solitaire und die Pioneering Spirit, verlegen derzeit Rohre in der schwedischen ausschließlichen Wirtschaftszone. Rund 20 Schiffe sind gegenwärtig in der Ostsee an dem Projekt beteiligt, mit fast 1.300 Mitarbeitern an Bord der Rohrverlegungs-, Versorgungs- und Vermessungsschiffe.

Ein weiterer Meilenstein wurde letzte Woche erreicht, als der Betonummantelungs- und Logistikdienstleister Wasco seinen Anteil der Betonummantelungsarbeiten in der Anlage im finnischen Kotka fertigstellte. Dort wurden rund 101.000 Stahlrohre und somit die Hälfte der für die Pipeline benötigten Rohre mit Beton ummantelt.

Das Pipeline-System umfasst zwei etwa 1.230 Kilometer lange Rohrleitungen, die jeweils aus rund 100.000 Rohrstücken bestehen. 

Unter folgenden Links finden Sie Videos über die Verlegung der Nord Stream 2-Pipeline in der Ostsee durch die Verlegeschiffe Audacia und Pioneering Spirit:

https://www.nord-stream2.com/de/media-info/videos/57/

https://www.nord-stream2.com/de/media-info/videos/61/

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK